Regelmäßig posten – Canva hilft dir dabei

Regelmäßig auf Social Media zu posten ist gar nicht so einfach. Mit dem Grafik-Design-Tool Canva kannst du auch als Anfänger leicht Grafiken erstellen, die richtig gut aussehen.

Ich zeige dir ein paar Canva-Tricks, mit denen du viel Zeit sparen kannst und die dir das Dranbleiben auf Social Media erheblich erleichtern.  


Für den optimalen Start auf Canva: richte deine Markenunterlagen ein

Nichts ist nerviger, als wenn du bei jedem neuen Design erstmal die Hex-Codes für deine Farben eingeben, deine Schriftarten raussuchen oder dein Logo hochladen musst. Deshalb solltest du immer alles griffbereit haben. 

Wenn du Canva Pro nutzt, steht dir die Funktion Markenunterlagen zur Verfügung.

  • Gehe zur Startseite von Canva
  • Links in der Menü-Leiste findest du den Punkt Markenunterlagen
  • Hier kannst du deine persönlichen Farbpaletten erstellen, dein Logo hochladen und deine Schriftarten festlegen (oder eigene hochladen)
  • Du kannst danach jederzeit vom Editor aus (das ist der Ort, wo du deine Designs erstellst) auf deine Markenunterlagen zugreifen


Wenn du die kostenlose Version von Canva nutzt, kannst du in den Markenunterlagen lediglich eine Farbpalette mit bis zu drei Farben anlegen. Eigene Schriftarten oder dein Logo hochladen ist dann leider nicht möglich.

Das kannst du stattdessen machen: 

  • Du nutzt meine kostenlose Vorlage (Link unter diesem Text), um deine Schriftarten, deine Farben und dein Logo dort zu hinterlegen (Vorlage einfach abändern).
  • Um dein Logo in die Vorlage einzufügen, lädst du es über Uploads hoch und ziehst es dann in die Vorlage (Linke Maustaste gedrückt halten und Logo in die Vorlage ziehen).
  • Damit du diese Vorlage jederzeit schnell wiederfindest, packst du sie entweder in einen Ordner (Klicke auf Datei ➡️ in Ordner speichern ➡️ neuen Ordner erstellen) oder du gibst dem Design einen eindeutigen Namen (z.B. Markenunterlagen) und findest sie dann immer unter "alle Designs" auf der Startseite wieder.
  • Du kopierst die Vorlage bei jedem neu erstellten Design per Copy and Paste in die erste Seite des Designs. Dir werden die Farben dann automatisch im Seitenmenü angezeigt, ebenso die Schriftarten. Das Logo kannst du einfach per Copy and Paste in jede Seite einfügen. 

Hier geht es zur kostenlosen Vorlage:

Social Media-Posts ruckzuck erstellen mit Canva-Vorlagen

Mit den Vorlagen von Canva sind Designs für deine Social Media-Posts schnell erstellt. 

Auf der Startseite von Canva findest du jede Menge Vorlagen für deine Social Media-Kanäle. Diese kannst du leicht so anpassen kannst, dass sie zu deinem Branding passen. 

Gib einfach in die Suchleiste oben ein, was du suchst und klicke auf das passende Format.

Canva zeigt dir nun passende Vorlagen an. Beim Klick auf eine der Vorlagen, landest du direkt im Editor, wo du die gewählte Vorlage bearbeiten kannst. 

Du kannst den Text anpassen, Fotos austauschen, grafische Elemente hinzufügen oder austauschen und die Farben der Vorlage ändern.

Du startest gerade erst mit Canva oder hast Lust auf ein paar neue Canva-Tricks?

Schau dir mein neues Format  Canva Hacks - learning by doing an. Hier bekommst du Canva-Tipps, die du direkt ausprobieren kannst.

Bis jetzt gibt es drei Teile:

Organisiert bleiben mit Ordnern

Wenn du die kostenlose Canva-Version nutzt, kannst du maximal zwei Ordner erstellen - in der Pro-Version gibt es kein Limit.

Du kannst in den Ordnern Vorlagen speichern, schon gepostete Designs oder auch Elemente/Fotos, die du erst später nutzen möchtest. (Videos und animierte Sticker in Ordnern zu speichern, ist leider aktuell nicht möglich.)


So legst du Ordner an in Canva

1. Ordner anlegen von der Startseite aus

  • Auf der Canva-Startseite klickst du in der Menüleiste links auf den Punkt Alle deine Ordner
  • Klicke rechts oben auf Neuen Ordner erstellen
  • Gib deinem Ordner einen Namen
  • Klicke auf Ordner erstellen

2. Ordner anlegen im Editor

Der Editor ist der Ort in Canva, an dem du deine Designs bearbeitest. Diese Option nutzt du dann, wenn du gerade ein Design erstellt hast, das du jetzt in einen Ordner schieben möchtest.

  • Klicke oben im Menü auf Datei
  • Wähle In Ordnern speichern aus
  • Ganz unten findest du die Option Neuen Ordner erstellen
  • Gib einen Namen für den Ordner ein
  • Klicke auf Zu neuem Ordner hinzufügen


Der Gefällt mir-Ordner

Zusätzlich gibt es aber noch einen Ordner, den du gar nicht erst erstellen musst - den hat Canva nämlich schon für dich angelegt: der Gefällt mir-Ordner

In diesem Ordner kannst du Elemente oder Fotos sammeln, die dir besonders gut gefallen. Ich packe in den Gefällt mir-Ordner meistens Sachen, von denen ich noch gar nicht genau weiß, wofür ich sie nutzen werde und sie deshalb auch keinem anderen Ordner zuordnen kann.

So speicherst du Elemente im Gefällt mir-Ordner :

Im Editor (das ist da, wo du deine Designs bearbeitest) bewegst du deine Maus über ein Foto/Element in der Seitenleiste. Dir werden dann drei Punkte angezeigt.

Beim Klick darauf wird dir die Option Zu Likes hinzufügen angezeigt. Klickst du darauf, landet das Element oder Foto in deinem Gefällt mir- Ordner. 


So findest du deine Ordner im Editor wieder

Gehe im Seitenmenü zu OrdnerDer Gefällt mir-Ordner wird dir dann ziemlich weit oben angezeigt. In der Pro-Version findest du alle anderen Ordner weiter unten.

In der kostenlosen Version kannst du vom Editor aus nur auf den Gefällt mir-Ordner zugreifen. Deine selbst angelegten Ordner findest du nur über die Startseite


Ein Design für mehrere Social Media-Kanäle nutzen

Wenn du Canva in der Pro-Version nutzt, steht dir die Magic Resize-Funktion zur Verfügung.
Mit einem Klick kannst du dein erstelltes Design in eine andere Größe umwandeln und es so direkt für einen weiteren Social Media-Kanal nutzen. 

Dazu klickst du oben in der Menüleiste auf Größe ändern und gibst die gewünschte Größe ein. Klicke einfach auf Kopieren und Größe ändern. Es öffnet sich jetzt ein neues Fenster mit einer Kopie deines Designs.


In der kostenlosen Canva-Version steht dir Magic Resize nicht zur Verfügung. Du hast zwei Möglichkeiten, wie du dein Design trotzdem in eine andere Größe umwandeln kannst. 

Möglichkeit 1: Schiebe das Design in einen Ordner. Erstelle ein neues (leeres) Design in der gewünschten Größe. Von hier aus kannst du jetzt auf deinen Ordner zugreifen und das fertige Design einfach in die leere Seite reinziehen. 

Möglichkeit 2: Markiere alle Elemente auf deinem Design mit der Maus und kopiere sie per Copy and Paste in ein neues Design der gewünschten Größe. Du musst jetzt noch den Hintergrund anpassen, denn der wird dabei nicht kopiert.



Farben eines Designs ändern mit einem Klick

Mit dem Stile-Tool kannst du die Farben eines Designs komplett ändern - und das mit nur einem Klick. Du findest das Stile-Tool im Seitenmenü des Editors (also da, wo du deine Designs bearbeitest).

Wenn du das Tool noch nie benutzt hast, musst du es erst aktivieren. Gehe dazu im Seitenmenü ganz unten zu Mehr.

Wenn du dort auf Stile klickst, werden sie aktiviert und du findest sie nun immer in deinem Seitenmenü.

Und so funktioniert es:

  • Du klickst Stile in deinem Seitenmenü an
  • Wenn du jetzt auf Farben klickst, du bekommst verschiedene Farbpaletten angezeigt
  • Klicke auf eine der Farbpaletten, dein Design erscheint jetzt in den Farben der ausgewählten Farbpalette
  • Klickst du noch einmal auf dieselbe Farbpalette, werden die Farben aus dieser Farbpalette anders kombiniert

Zusätzlich gibt es in dem Stile-Tool noch den Punkt Schriftarten. Hier kannst du mit einem Klick die Schriftart auf deinem Design anpassen.

In der Pro-Version von Canva bekommst du außerdem unter Alle deine eigenen Schriftarten und Farbpaletten angezeigt, sofern du sie schon unter Markenunterlagen hinterlegt hast. Auch hier reicht ein Klick, um dein Design anzupassen.

Beiträge direkt von Canva aus posten

Du kannst zu einigen Social Media-Plattformen direkt von Canva aus posten - ohne, dass du dein Design erst runterladen musst. Zurzeit funktioniert das für Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter, Pinterest, Slack und Tumblr.

Dazu klickst du auf die drei Punkte oben rechts im Editor und wählst dort die Plattform aus, auf die du posten möchtest.  

Wenn du diese Möglichkeit zum ersten Mal nutzt, musst du den jeweiligen Kanal erst mit Canva verknüpfen. Diese Option wird dir automatisch angezeigt.


Wenn du Canva Pro nutzt, steht die auch der Canva Inhaltsplaner zur Verfügung. Damit kannst du deine Beiträge sogar Tage, Wochen oder Monate vorausplanen - direkt von Canva aus.

Wie der Inhaltsplaner genau funktioniert, erfährst du in meinem Blogartikel Content-Planung mit Canva.


Last Updated on 16. April 2021 by Daniela

2 Kommentare

  1. Pingback:Emojis in deinen Farben erstellen in Canva | Daniela Kietzmann - Online Marketing

  2. Pingback:So gehen Online-Präsentationen mit Canva | Daniela Kietzmann - Online Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.